INTAKT RECORDS REVIEWS

CHRISTOPH IRNIGER PILGRIM
GHOST CAT

Intakt CD 396 / 2022

Cover Web:CHRISTOPH IRNIGER PILGRIM: GHOST CAT. Intakt CD 396

 


 

AUF DEN SPUREN DES SCHNEELEOPARDEN
										Christoph Irniger Pilgrim feiert ihr 10-jähriges Bestehen: Mit 'Ghost Cat', einem
										Album sowohl für den Hausgebrauch und zusätzlich mit Konzerten, an denen die
										Katze dann aus dem Sack gelassen wird. Von Rudolf Amstutz

Rudolf Amstutz, Jazz N'More Magazine, Switzerland (DE)


 

Als er vor elf Jahren nach Kollegen
										suchte, mit denen er sich auf eine
										besondere musikalische Reise wagen
										wollte, hatte Christoph Irniger klare
										Vorstellungen. Der Zürcher Saxer
										wollte mit einer sogenannten Working-
										Band, die sich mittels Improvisation
										entwickelt, neue Wege des gemeinsa-
										men Ausdrucks erproben.

Frank von Niederhäusern, Kulturtipp Magazine, Switzerland (DE)


Other Aspects 1/8/23

Other Aspects, Wayofm, Jan 08 2023 (EN)


There's something very elemental about this recording. Full of clean, sleek lines, big bold saxophone playing and firm harmonic and rhythmic support that allows the piano playing of Stefan Aeby to break free and for the drumming lines of Michael Stulz to seem so independent on 'Marvel' there is a real sense of outstanding flow.

Marlbank, Jan 09 2023 (EN)


Zurich-based saxophonist and composer Christoph Irniger has been carving out a niche in the fertile European jazz scene. His project Pilgrim is a refined jazz quintet where harmonic structures can have a positively strange effect on the listener. Celebrating their 10th anniversary is Ghost Cat, the group’s fifth recording that includes six compositions, all but one by Irniger.

Filipe Freitas, Jazz Trail, Feb 06 2023 (EN)


Ghost Cat (Intakt Records, Switzerland), by Christoph Irniger, is more than just Euro Jazz. It’s prog-rock, world music, folk music, ambient in spots, and avant-garde in other spots. Irniger plays a mean tenor sax, leading this amazing quintet through corridors of sound that’s like an amusement park funhouse. The circuitous route they take to get from Point A to Point B is where the fun lies. Irniger produced, arranged, and wrote five of the six. Bravo!

Mike Greenblatt, Goldmine Mag, Feb 03 2023 (EN)


Recent verscheen nog ‘The Music Of Pilgrim’ waarop Christoph Irniger composities van zijn groep Pilgrim bewerkte voor het Swiss Jazz Orchestra. ‘Ghost Cat’ bevat nieuw materiaal voor zijn vertrouwd kwintet met verder nog gitarist Dave Gisler, pianist Stefan Aeby, bassist Raffaele Bossard en drummer Michael Stulz.

Georges Tonla Briquet, Jazz'halo, Feb 2023 (DE)


Christoph Irniger è un tenorsassofonista svizzero che ha inciso diversi album per la prolifica etichetta Intakt Records, anch’essa svizzera, sempre con il quintetto Pilgrim.

Salvatore, Frastuoni, Jan 29 2023 (IT)


Ghost Cat (Intakt CD 396) bringt ein Wiederhören mit CHRISTOPH IRNIGER PILGRIM, die damit ihr 10-jähriges markieren. Irniger an Tenorsax, Stefan Aeby als Leader eines eigenen Trios und Begleiter von Sarah Buechi am Piano, Dave Gisler, der ebenfalls mit eigenem Trio in Begegnungen mit Jamie Branch grandios aufspielte, an E-Gitarre, Raffaele Bossard als Sidekick von Gisler und Joe Haider am Kontrabass, Michael Stulz, bewährt im Aeby Trio und bei Luca Sisera Roofer, an Drums. Während Irniger bei „The Music of Pilgrim“ mit dem Swiss Jazz Orchestra ältere Kreationen in XL anstimmte, versucht er hier mit sechs neuen Stücken das bei „Crosswinds“ (2019) erreichte musikalische Selbstverständnis noch deutlicher den Leuten zu vermitteln.

Rigobert Dittmann, Bad Alchemy Newsletter, Jan 2023 (DE)


Den Namen Pilgrim trägt das seit zehn Jahren bestehende Quintett des Schweizer Tenorsaxofonisten durchaus zu Recht, eignet dessen Kompositionen doch durchgängig ein kontemplativer Gestus des Suchens, ohne je ins betulich Spirituelle zu kippen. Ganz im Gegenteil: In wendungs- und kontrastreicher Improvisation finden sich die glänzend eingespielten Musiker in immer wieder neuen Konstellationen zusammen, um unterschiedlichste Stimmungen zu evozieren.

Falter, Feb 08 2023 (DE)


With his band Pilgrim the Swiss saxophonist Christoph Irniger issues his third record on the Intakt label since 2014.

Thierry Quenum, Couleurs Jazz, Jan 12 2023 (FR)


Decimo anniversario per la formazione elvetica capitanata dal sassofonista Christoph Irniger, discograficamente già articolata in più episodi, in assortimento ad una produzione comprendente soluzioni ulteriori, tra cui il nucleare trio.
										Il nuovo programma qui espresso in sei stanze sotto la dicitura Ghost Cat vede il giovane quintetto in sessione presso lo studio della Svizzera Italiana a Lugano, tornando ad arruolare due punte solistiche ormai d’autonomo profilo (tali il pianista Stefan Aeby ed il chitarrista Dave Gisler) e confermando la fidata sezione ritmica, nelle identità del batterista Michael Stulz e del bassista Raffaele Bossard.

Aldo Del Noce, Off Topic Magazine, Feb 27 2023 (IT)


Zwar gehören die fünf von Christoph Irnigers Pilgrim noch zu den jüngeren
										Vertretern der bemerkenswert aktiven Schweizer Sene, aber die Band existiert
										doch auch schon zehn Jahre und hat zum Jubiläum ihr fünftes Album auf Intakt
										herausgebracht. Die Stücke des Tenorsaxofonisten verfügen durchaus über Ecken
										und Kanten, werden erstklassig musiziert und mit feinen Soli garniert.

Haun, freiStil Magazin, 2023 (AT)


Review of GHOST CAT, Intakt CD 396 by Hiroki Sugita, Japan Jazz Magazine

Hiroki Sugita, Japan Jazz Magazine, 02 2023 (JP)


Alles, was man tun muss,
										ist, die richtige Taste zum
										richtigen Zeitpunkt zu treffen,
										und das Instrument spielt von
										ganz allein (J.S. Bach)
										und wenn man dann noch die
										richtigen Leute für die richtige
										musikalische Umsetzung zur
										Seite hat, dann kann so was
										wie Ghost Cat herauskommen
										Christoph Irnigers fünfte Pil-
										grim-Produktion nach gut zehn
										Jahren Bandgeschichte führt
										eindrücklich vor, wie eine gut
										geschmierte Jazz-Maschine
										spielerische Finesse, Spon-
										tanität und Formbewusstsein
										unter einen zeitgenössischen
										Jazz-Hut bringt.

Andreas Ebert, Jazzthetik Magazine, 2023 (DE)


Auf seinem nunmehr fünften Album
										für Intakt Records seit der Bandgrün-
										dung vor einem Jahrzehnt präsentiert
										sich Christoph Irnigers Pilgrim Quin-
										tett kompositionsorientierter den ie
										und durchschreitet sechs eigenständi-
										ge Strukturen mit gleichen Teilen
										Beherrschung und Elan.

Pat Youngspiel, Concerto Magazine, April 2023 Austria (DE)


Ob eine Formation eingespielt ist oder nicht, hört man oft recht rasch. Für die Zürcher Gruppe Pilgrim des Tenoristen Christoph Irniger stellt sich die Frage gar nicht. So selbstverständlich, wie sie nach zehn Jahren auf dem nunmehr fünften Album, „Ghost Cat“, zusammenspielen, verstehen sich die Quintettmitglieder intuitiv und lassen eine wunderbar solide Gesamtarchitektur entstehen.

Tilman Urbach, Fono Forum, March 27 2023 (DE)


For more than a dozen years, Christoph Irniger's quintet Pilgrim has been awing audiences with its moody, free-flowing music, displaying skills its
										members honed on stages alongside jazz greats Dave Douglas, Nasheet Waits and Dave Liebman, among others.

Bob Weinberg, Jazziz, March 21 2023 (EN)


Na meer dan een
										decennium activiteit
										en viif albums, waar-
										van vier in dezelde
										bezetting, is het
										kwintet rond saxofo-
										nist Christoph
										Irniger uitgegroeid tot een vaste waarde
										van de Centraal-Europese jazz. Dat is
										gelukt door geduld en bedachtzaamheid
										te koppelen an inventiviteit en avon-
										tuur dat het niet van makkeliike strapat-
										sen moet hebben.

Guy Peters, Jazz N' Mo Magazine, June 2023 (BE)


Es beginnt wie eine Coltrane-
										Rubato-Ballade, entspannte
										Melismen aus dem Geiste des
										Misters zeichnen eine abge-
										klärt friedvolle Atmosphäre, che
										es losgeht mit kantigen Pat-
										terns in ungeraden Metren und
										schrägen Harmonien, die zwi-
										schen dem klaren Pianoklang
										Stefan Aebys und dem ange-
										schmutzten Gitarrensound Dave
										Gislers ausgehandelt werden.

Michael Bossong, Jazz Podium Magazine, June 2023 (DE)


A máme tu ďalší pohľad na švajčiarsku jazzovú scénu! Po prvý raz som sa s ním stretol v roku 2016 na jazzovom veľtrhu a festivale Jazzahead!. Zürišský skladateľ a tenor saxofonista Christoph Irniger a jeho kvinteto pri príležitosti 10. výročia založenia kapely predstavujú svoj piaty album vo vydavateľstve Intakt Records. V priebehu rokov si kapela vytvorila výraznú ansámblovú identitu a dozrela na jedno z najzaujímavejších zoskupení mladého európskeho jazzu.

Patrick Španko, SkJazz, Sept 29 2023 (SK)


CHRISTOPH IRNIGER COMES BY BICYCLE TO OUR MEETING AT THE
										our meeting at the Café des Amis in Zurich; right after the interview
										interview, he will pick up one of his boys from tennis.
										from tennis.

Manfred Pepst, Jazz Podium Magazine, 10 - 11 2023 (DE)


Die Band Pilgrim des Tenorsaxofonisten Christoph Irni-ger feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen, Anfang des Jahres ist das fünfte Album „Ghost Cat (Intakt/Harmonia Mundi) erschienen.

Rolf Thomas, Jazzthing Magazine, Germany, October 2023 (DE)


Die Band Pilgrim des Tenorsaxofonisten Christoph Irni-ger feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen, Anfang des Jahres ist das fünfte Album „Ghost Cat (Intakt/Harmonia Mundi) erschienen.

Miloš Latislav, Jazzport, January 11 2023 (CS)


back to top

HOME

Newsletter in English | Newsletter in German

Intakt Records Facebook icon

Digital Download Store

© 2022 Intakt Records | P.O. Box, 8024 Zürich, Switzerland | intakt@intaktrec.ch | +41 (0) 44 383 82 33